Gründung des Fördervereins Ritter von Spix am 24. April 1994

Angesichts des neu erwachenden Interesses an Ritter von Spix fühlt sich der Altbürgermeister Anton Schell bestätigt, daß die Stadt noch unter seiner Amtszeit das Geburtshaus des Forschers in der Badgasse erworben hat. Die jetzige Nutzung als Obdachlosenasyl kann keine Dauerlösung sein; man hofft auf baldige Umsetzung des Stadtratsbeschlusses zur Sanierung des Vierseithofes. Daran wird die Hoffnung geknüpft, daß Höchsstadt seinem berühmtesten Sohn ebenso ein Denkmal setzt, wie dies andere Städte in vergleichbaren Fällen tun.

Show More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen