Spix-Aras: 2021 geht’s in die Freiheit

In Brasilien hat das Programm zur Auswilderung der Vögel begonnen

Seit zwei Jahrzehnten gilt der Spix-Ara in Brasilien als ausgestorben. Da die blauen Papageien nach ihrem Entdecker Johann Baptist Ritter von Spix benannt sind, verfolgt unser Verein deren Schicksal ganz besonders interessiert.

Im kommenden Jahr soll der Spix-Ara sich seinen ursprünglichen Lebensraum zurück erobern. Darauf werden aktuell 52 gezüchtete Papageien vorbereitet. Ein Thema, dem sich am 4. März 2020 die Nordbayerischen Nachrichten widmeten.

zum Artikel
Show More
Back to top button
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen